Morbus Parkinson

Morbus Parkinson ist eine degenerative Störung des Zentralnervensystems, die häufig  Motorik, Sprache und andere Funktionen des Patienten schädigt. Im Allgemeinen ist die fetale Zellentherapie besonders erfolgversprechend zur Regeneration des Zentralnervensystems. Bei Morbus Parkinson im allgemein sind die toten Neuronen verantwortlich für die Verbindung einer Struktur im Gehirn. Solche neuronale Verbindungen ermöglichen die Ausschüttung der Neurontransmitter Dopamine auf ihre Zielneuronen in dem Striatum, dem die Körperbewegung kontrolliert. Die Regeneration dieser dopaminproduzierenden Neuronen ist deshalb verantwortlich für die Wiederherstellung der normalen Körperbewegung. Bei dieser Regeneration wirkt die fetale Zellentherapie sehr effektiv.

Morbus Parkinson Durchschnittsbewertung: - von 0 Besuchern